VW Country Buggy


VW Country Buggy

Artikel-Nr.: AC05015

Auf Lager
innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

89,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Deutsche Technik für  „Down-Under“

 

In den frühen 1960er Jahren trat die australische Armee an VW-Australasia Ltd. heran und wünschte sich ein geländegängiges, Allrad getriebenes Fahrzeug für ihren Fuhrpark.

 

Für die deutsche Niederlassung war es jedoch nicht möglich einen Vierradantrieb zu bieten und doch begeisterte die Anfrage die beiden VW-Mitarbeiter Cyril Harcourt und Rudi Herzmer - so sehr, dass sie 1964 einen kleinen, robusten Wagen konstruierten, der an die Anforderungen des australischen Kontinents ange-passt war. Gegen Ende des Jahres 1965 waren schließlich fünf fahrfertige Prototypen auf die Räder gestellt worden und wurden anschließend über mehrere tausend Kilometer in allen Regionen Australiens intensiv getestet. Die Öffentlichkeit bekam das Fahrzeug erstmals auf der Melbourne Motor Show im März 1967 zu Gesicht. Am 3. April 1968 gelangte der erste Buggy in den Handel. Die Australier fanden jedoch nur schwer Gefallen an dem kantigen Volkswagen. 1968 wurden nur 842 Exemplare verkauft. Damit blieb man weit hinter der vom deutschen Mutterhaus erlaubten Maximal-produktion von 1.800 Einheiten pro Jahr zurück. Doch auch im Jahr 1969 setzte keine verstärkte Nachfrage ein und die Statistik blieb am Ende des Jahres sogar bei nur 542 verkauften Modellen stehen. Für 1970 wurde die Lage noch desaströser. Nur noch 363 Käufer wollten nun den Buggy haben und dies bedeutete gleichzeitig auch das Aus für die Fertigung. Zumindest vorerst. Für eine Bestellung in Höhe von exakt 228 Fahrzeugen aus den Philippinen im Jahre 1971 wurde die Produktion für das Jahr 1972 nochmals aufgenommen, doch danach war endgültig Schluss mit der Herstellung des spartanischen, kantigen Buggys.

 

Die Fertigungszahl blieb damit bei exakt 1.956 Exemplaren stehen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Autocult, VW